NaturVitalpilze

Das grosse Potenzial der Vitalpilze
Immer mehr Ärzte für Naturheilkunde und Heilpraktiker empfehlen ihren Patienten Vitalpilze zur unterstützenden Behandlung bei Erkrankungen oder zur gezielten Vorbeugung.
Wissenschaftliche Studien und unzählige Berichte aus der Praxis zeigen, dass in Reishi, Hericium, und Co. ein grosses Potenzial für Gesundheit und Wohlbefinden des Menschen steckt.

Seit Jahrhunderten bewährt
Ihre eindrucksvolle Kraft hinsichtlich der Stärkung des menschlichen Körpers und Geistes hatten bereits vor Jahrhunderten die Heilkundler der Traditionellen Chinesischen Medizin erkannt. Doch die Nutzung von Vitalpilzen war auch in Europa schon vor langer Zeit verbreitet. Insbesondere ind der Klostermedizin waren Pilze hoch angesehen, wurden etwa zur Infektabwehr und zur Hemmung von Entzündungen eingesetzt.
 
Einzigartig komponiert
Allgemein kennzeichnend für Vitalpilze ist ihr hoher Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren und Enzymen. Hinzu kommen diverse sekundäre Inhaltsstoffe wie zum Beispiel die Polysaccharide. Grade in der Komposition der Wirkstoffe steckt das grosse Potenzial der Vitalpilze etwa bei der Entzündungshemmung, der Immunmodulation und dem Schutz der Körperzellen.

Zusammenspiel der Inhaltsstoffe
Die Mykotherapie setzt Vitalpilze als Pulver, als Extrakt oder als Kombination aus beiden Aufbereitsungsarten ein. Die Aufbereitungen erhöhen die Bioverfügbarkeit der Inhaltsstoffe und ermöglichen eine ausreichende und gleichmässige Dosierung.

Kontrollierte Qualität
Voraussetzung für ein einwandfreies Vitalpilzpräparat sind ein kontrollierter Anbau der Pilze, schonende Weiterverarbeitung sowie engmaschige Prüfung von der Ernte über die Verarbeitung bis zur Verpackung.
Gute Produzenten lassen regelmässig Analysen von einem standardisierten Labor durchführen und geben Therapeuten sowie Verbrauchern mit einem Qualitätssiegel Sicherheit.

Weitere Infos unter:
http://www.sanafort.ch/?gclid=CNzIkZOFucMCFUcUwwod5mwA2Q